Informationen zum Global Marijuana March Berlin 2017

Legalisierung macht Sinn!

Ab März können kranke Menschen in Deutschland Marihuana auf Rezept erhalten, privat finanziert oder in schweren Fällen auch von der Krankenkasse bezahlt. Nach jahrzehntelanger Ignoranz gegenüber dem Leiden unzähliger Menschen hat die Regierung endlich gehandelt – dank gewachsenem Druck von Gerichten und Aktivisten. Der Bundestag hat das neue Gesetz einstimmig beschlossen, über 80% der deutschen Bevölkerung befürworten diesen Schritt.

Eine gute Sache, die vielen Betroffenen einen sicheren Zugang zu ihrem Medikament bieten und Deutschland zu einem der führenden Länder im Bereich Cannabis als Medizin machen wird. Aber wir wollen mehr…

In Berlin hat die Rot-Rot-Grüne Regierung mit ihrem Koalitionsvertrag im letzten Jahr, die Schaffung eines Abgabemodells versprochen.
Deshalb fordern wir konkret von der Berliner Politik , Taten statt Worte !
Genauer planen wir, die Demonstration am Gesundheitsamt zu starten um dort einen Anbauantrag einzureichen. Dieser Antrag bezieht sich auf 10 Cannabis-Patienten, welche im Rahmen eines Modellprojekts für sich, und gegebenenfalls 100 weitere Mitglieder des CSC‘s, Cannabis anbauen wollen.
Wir möchten die Möglichkeiten für diesen gemeinschaftlichen, nicht-kommerziellen Anbau schaffen.

Treffpunkt 13 Uhr -Gesundheitsamt

Abschlusskundgebung: ca 17 Uhr – Revaler Str. Ecke Warschauer Str.

Der Facebook-Event dazu: hier.

Allgemeines zum GMM

Die Legalisierung von Cannabis und die Entkriminalisierung seiner Nutzer ist ein internationales Thema und verdient auf der ganzen Welt mehr Beachtung. Daher hat der amerikanische Aktivist Dana Beal 1999 den Global Marijuana March (als Million Marijuana March) gestartet und den im Mai als zentrales Datum der weltweiten Proteste gewählt.
Wie schon im vergangenen Jahr, wird der GMM Berlin 2017 vom Cannabis Social Club Berlin organisiert.

Informationen zum Berliner Global Marijuana March 2016

Global Marijuana March in Berlin 2016

Demostart: 12 Uhr – Alexanderplatz beim Roten Rathaus
Demoabschluss: 16 Uhr bis Abends – Oranienplatz

Der Facebook-Event für den regen Austausch.

Die Legalisierung von Cannabis und die Entkriminalisierung seiner Nutzer ist ein internationales Thema und verdient auf der ganzen Welt mehr Beachtung. Daher hat der amerikanische Aktivist Dana Beal 1999 den Global Marijuana March (als Million Marijuana March) gestartet und den ersten Samstag im Mai als zentrales Datum der weltweiten Proteste gewählt.

Wir wollen in Berlin am 7. Mai unseren Teil dazu beitragen. Gute Gründe gibt es viele, denn:

  • viele Patienten hoffen auf die Freigabe ihrer Medizin
  • viele Menschen sitzen hinter Gittern, weil die Weitergabe von Cannabis nicht gestattet ist
  • viele Kleingärtner würden lieber ein Kleingewerbe anmelden als in Angst zu leben
  • viele Eltern wünschen sich, dass ihre Kinder nicht in Parks, sondern bei Fachhändlern einkaufen können
  • viele wirklich sinnvolle Projekte könnten anstelle der Strafverfolgung finanziert werden

Wir werden am Samstag, den 7. 5. 2016 im Herzen Berlins mit einer informativen und bunten Veranstaltung für die Hanfpflanze und unsere Rechte auf die Straße gehen.

Seid dabei!

Kontakt + Mithelfen< + Mehr Infos

Ab Donnerstag, den 7. April 2016 19:00h wird es regelmäßige, öffentliche Treffen im Hanfmuseum geben. Jeder Mensch der die Veranstaltung unterstützen und bereichern will, ist herzlich willkommen.

Weitere Infos und Kontaktmöglichkeiten findet Ihr hier:
gmminberlin.de
GMM Berlin vorläufiger Flyer - Global Marijuana March 2016